Über Uns

Wer ist FKK?

Ein Kundenbericht.,) von Ingeborg Trampe

FKK: Ein Modelabel mit Seele

service 72Mode ist für uns Frauen eine ständige Versuchung. Zum Leidwesen unserer Männer und natürlich unserer Geldbörsen. Jede Woche wieder kommen unzählige Frauenzeitungen auf den Markt mit den neuesten Fummeln, von denen wir in der Regel meinen, ohne sie nicht leben zu können. Klar, wir hätten auch alle gerne mehr teure Designer-Label im Schrank hängen. Könnte ich wie ich wollte, würde ich mehr Etro, Dries van der Noten und Paul Smith kaufen. Ich lebe natürlich auch ganz gut mit Strenesse, Diane von Furstenberg, Filippa K oder auch mal H&M. Und vor allem mit FKK (http://www.fkk-fashion.de). Das unabhängige Label kenne ich noch aus meiner Hamburg-Zeit, so richtig ans Herz gewachsen sind mir aber die beiden Designer Stefan und Tobias erst die letzten Jahre, als auch ich verstärkt aufs Geld geachtet habe. In diesem Punkt bin ich der Wirtschaftskrise echt dankbar; man hat sich einfach wieder besonnen auf gute Qualität und tollen Service. Nur bei Unternehmen, die diese beiden Aspekte bedienen, will ich mein Geld lassen und nicht etwa in Läden, in denen arrogantes Verkaufspersonal meint noch immer darüber richten zu können, wer als Kunde willkommen ist oder nicht. So habe ich die letzten 2, 3 Jahre meinen Moderadius sehr stark auf kleine, unabhängige, aber funky Label konzentriert.

Wer sind die Designer?

Hier werden die angefangenen Sätze im Interview informativ vervollständigt.

1. FKK heißt FKK, … weil es ein Stück weit eine historische „Protest Kultur“ assoziiert und gleichzeitig im besten Sinne Lust auf ein gutes Körpergefühl macht. Und das ganze natürlich in unseren Kleidern: Freiheit Körper Kultur.

2. Mein Lieblingsstück aus allen bisherigen Kollektionen, … ist das lässig sportliche Kleid Audrey. Seit vielen Saisons ist es ein Bestseller in immer neuen Farben und  Stoffvarianten und hat viele Fans deutschlandweit.

3. Meine Lieblingskundin … sucht ihren Look abseits der üblichen Angebote, sie kombiniert unseren FKK Look stilvoll mit ihrer Garderobe und schätzt dabei die zeitlose Lässigkeit die in vielen FKK Teilen steckt.

4. Hamburg passt zu uns, … weil es erst auf den zweiten Blick die speziellen Eigenarten und Schönheiten offenbart und dabei nie zu laut und aufgeregt ist.

5. Bei FKK ergänzen wir uns perfekt … zur lässigen Eleganz.

6. Wenn ich nicht mit FKK beschäftigt bin, ... dann doziere ich über Mode und das Erstellen von zeitgemäßen Kollektionen an der Modeakademie JAK Hamburg.

7. Mit unserer Mode wollen wir … ein Stück stilvolle Orientierung bieten und zeigen, dass es neben dem flüchtigen, kommerzialisierten Überangebot von Bekleidung auch Mode mit Beständigkeit gibt. So vermitteln wir der FKK Trägerin das Gefühl von Wertigkeit und Individualität.

8. Jede neue Kollektion ist wie … an einem Kaleidoskop zu drehen und die schönste Kombination zu suchen.

Über Unser Geschäft:

Maßarbeit bei FKK – made to measure

Maßarbeit

Wenn das Traumkleid aus dem Laden nicht perfekt passt, ein Zentimeter mehr oder weniger Stoff zwischen dem Kleid und dem Ideal liegt, vielleicht auch ein anderer Stoff oder eine andere Farbe zur Kundin passt, dann orientieren wir uns am Traum, nicht am Kleid. Viele Kleider können schon im Onlineshop in verschiedenen Längen und Farben bestellt werden, im Laden in Hamburg Eppendorf wird auch gerne das Maßband ausgepackt und das individuelle Einzelstück kreiert. Wir sind so frei. Sie auch.

maschinen und fäden

Über unsere Leistungen:

 

Unter dem Label FKK entwerfen wir Kleider

FKK war einmal eine Protestkultur. In den 70er Jahren zogen sich freiheitsliebende Menschen gerne nackt aus und gingen in die Natur um gegen die bürgerliche Spießigkeit zu demonstrieren. Auch heute fühlt der eigensinnige Individualist sich gerne unbekleidet. Das stellt den gepflegten Städter im Alltag vor Konflikte. Natur ist nett, aber wohlfühlen möchte der Ästhet sich auch in Stadt und Kultur. Deshalb gibt es FKK. Unter dem Label FKK entwerfen wir Kleider, die den Bedürfnissen des einerseits freiheitsliebenden, andererseits ästhetisch verfeinerten Städters entsprechen. Bei uns steht FKK nicht für Nacktbaden, sondern für Freiheit, Körper und Kultur. Und ein bisschen für Protest.

freiheit körper kultur