Hinter den Kulissen: Christelle – unsere geschätzte Verkäuferin im FKK-Laden – erzählt…

Von Tobias Jopp geschrieben am 17/09/2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute gibt’s mal einen Blick „hinter die Kulissen“ von FKK. Wir haben ein kleines Interview mit unserer Christelle gemacht, die die Kleider von FKK mit ihrem bezaubernden französischen Akzent an die Frau von Heute bringt. Merci!

 

FKK: Wie lange arbeitest Du schon für FKK?

Christelle: Ich arbeite hier seit ca. einem halben Jahr.

FKK: Wie bist Du auf FKK aufmerksam geworden?

Christelle: Stefan, Tobias und ich haben eine gemeinsame Freundin, die mich den beiden vorgestellt hat.

FKK: Was genau sind Deine Aufgaben im Eppendorfer Laden?

Christelle: Kundenberatung, Verkauf, den Laden in Ordnung halten und neu dekorieren. Zudem kann ich auch eigene kreative Ideen mit einbringen.

FKK: Was macht Dir besonders viel Spaß bei Deiner Arbeit?

Christelle: Eine Kundin typgerecht zu beraten. Am schönsten ist es, wenn eine Kundin den Laden betritt und noch überhaupt keine Vorstellung hat, was sie eventuell kaufen möchte. Wenn ich ihr dann helfen kann und sie etwas Schönes für sich gefunden hat, macht mir das den meisten Spaß! Zufriedene Kunden, die mit einem Lächeln den Laden verlassen, sind ein Geschenk!

FKK: Was ist das Wichtigste, das Du bei der Arbeit mit den Kunden gelernt hast?

Christelle: Empathie spielt eine sehr große Rolle. Man muss genau zuhören und die potentiellen Kunden beobachten. Ich versuche mich immer vorsichtig heranzutasten, da es auch einige Menschen gibt, die nicht „gestört“ werden wollen beim Durchstöbern unserer Kleider. Ich kann das sehr gut verstehen und so versuche ich, schon beim Betreten des Ladens, die Kunden richtig einzuschätzen.

FKK: Arbeitest Du hauptberuflich bei FKK im Verkauf?

Christelle: Bei FKK arbeite ich in Teilzeit.

Meine andere Leidenschaft gehört dem Tanzen. Ich gehöre zu einer Tanzgruppe – die Chixx Clique –, mit der ich häufig auftrete (z.B. im „Chapeau“). Wir können auch für verschiedene Events gebucht werden. Die Gruppe gibt es schon lang, aber in dieser neuen Konstellation seit ungefähr drei Jahren. Insgesamt gehören etwa 12 Mädchen dazu.

Besonders großen Spaß hat es uns gemacht, die neue Herbst-/Winterkollektion von FKK bei der Modenschau „Länge läuft“ zu präsentieren. Als maritime Bondgirls über den größten Laufsteg Hamburgs zu schreiten war schon toll…

FKK: Was ist das Besondere für Dich an FKK?

Christelle: Das sind die tollen, passenden und schmeichelnden Schnitte der Kleider. Man kann sie zu den verschiedensten Anlässen tragen, was ich persönlich sehr angenehm finde.

FKK: Hast Du ein Lieblingskleid im Laden?

Christelle: Ja, z.Zt. finde ich das Kleid ISABEL mit dem Leoprint wunderschön.

Außerdem liebe ich das Kleid CHRISTELLE, von dem man meinen könnte, das es nach mir benannt worden wäre, aber witzigerweise hieß es vorher schon so…  🙂

3 Kommentare

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.