Das goldene Oktober Deerndl

Von Tobias Jopp geschrieben am 01/09/2011

Wie jedes Jahr wird das große Partyvolk Richtung Südbayern pendeln, um gemeinsam mit einigen VIPs, die das Oktoberfest ebenfalls als eines der wichtigsten Party -Ereignisse erachten, eine Maß zu trinken.

Gott sei Dank stellt sich für viele Frauen nicht die Frage nach der Kleiderwahl nicht, denn sogar Mann weiß:

Auf den Wiesn trägt das Madl ausschließlich a Dirndl. Vor allem in Süddeutschland boomen also alle DOB Einzelhändler, die viele schöne Dirndl zum Verkauf anbieten. Das Angebot an Geschäften und an Kleidern ist in diesen Sphären groß.

Wie sieht es jedoch im kühlen, hohen Norden Deutschlands aus?

Immer mehr Besucher strömen von anderen Bundesländern zum Oktoberfest. Die Nachfrage nach Dirndl außerhalb Bayerns steigt also.

Das Angebot dieser figurschmeichelnden Kleider ist jedoch vor allem in Norddeutschland und insbesondere in Hamburg immer noch recht dürftig. Das hiesige Angebot besteht aus ein paar Retailern, die das bayrische Trachtenstück zum Verkauf anbieten. Otto und Neckermann verkaufen die typischen „Stangen-Dirndl“ online und bundesweit.

Die wohl größte Auswahl an traditionellen und klassischen Dirndln bietet das Alsterhaus, sowie die Trachtendiele am Ballindamm. Ersteres bietet vor allem sehr hochpreisige, klassisch geschnittene Kleider von Escada, Luise Steiner, Sportalm, die modischer ausfallen, als die Dirndl, die in der Trachtendiele zu erwerben sind. Wie der Name schon sagt, bestechen diese Kleider durch ihren ursprünglichen und traditionellen Look.

Somit ist es nur schlau in diesem Segment eine moderne, neue Linie zu fahren und Dirndl anzubieten, die sowohl elegant sind und dabei Alltagstauglichkeit aufweisen. Genau diese Strategie hat sich das Hamburger Label FKK auf die Fahne geschrieben.

Um sich nicht nur in Sachen Style von der Konkurrenz abzuheben, nennen sie ihr nordisch interpretiertes Dirndl das Deerndl. Es wird also offenkundig zur Schau gestellt, dass es sich hierbei nicht mehr um das klassische Dirndl aus dem tiefen Bayern handelt, sondern dieses Kleid bietet neben der figurfreundlichen Silhouette auch noch eine gewisse Chicness, die sich beispielsweise durch die überwiegend gedeckten Farben, sowie die verwendete Stofflichkeit des Jerseys offenbart. Natürlich wird bei FKK auf ein eingearbeitetes Mieder verzichtet. Schließlich soll man sich wohlfühlen, in seiner Haut und in den Kleidern des Hamburger Labels.

Das gute an den Deerndl ist, dass man sie aktuell gestalten kann. So bietet FKK diesen Herbst ihre Dirndl mit dem Polkadots Trend an. Darüber hinaus stimmt der Preis, denn das Deerndl kann sowohl beim Feiern und beim Maß trinken auf dem Oktoberfest getragen werden und den ganzen Herbst über mit Strumpfhose und Bolero als Dirndl interpretiertes Kleidungsstück. In diesem Sinne sagen wir: „O‘ zapft is!“ möge das größte Volksfest modischer beginnen.

Laura Amelie Klevesath

 

Das goldene Oktober Deerndl

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.